PROJECT CONSULT ECM DRT DMS KM ILM
Logo PROJECT CONSULT - Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH  
 Contentmanager - Magazin
 Tipps für die DMS-Einführung
 Bereits bei der Auswahl der Dokumenten M
 Contentmanager - Magazin
 Relevante AdWords-Anzeigen mit Platzhalt
 Mit Platzhaltern können Werbetreibende i
 XING - Information & Documen
 [DE] Jobangebot: IT-Spezialist / IT-Proj
 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name
 XING - Information & Documen
 [DE] Jobangebot: IT-Spezialist / IT-Proj
 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name
Home  Englisch  Newsletter  Intern Hilfe  Kontakt  Impressum  Rechtshinweis 
  Detailsuche
PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer
Unternehmen
  Vision
  Grundsätze
  Leistungen
  Methoden
  Qualität
  Mitgliedschaft
  Slide-Show
  Mitarbeiter
  Auszeichnungen
  Unternehmensinfo
  Adresse
  AGB
Beratungsangebot
  Fachberatung
  Coaching
  Projekt-Management
  Workshops
  Anfrage
Seminarangebot
  Seminare
  Vorträge
  Seminartermine
  Handouts
  Anmeldung
Projekte
  Branchen
  Lösungen
Karriere
  Perspektive
  Stellenangebot
  Stellenmarkt
  Markt-Regeln
Presse
  Pressemitteilung
  Interview
  Artikelangebot
  Autorenrechte
  Akkreditierung
Website
  Sitemap
  Site-Info
  Aktualisierte Seiten
Impressum
Online-Publikationen
BIT Computer Zeitung
contentmanager.de ComputerWoche
documanager.de Document Management Magazine
DOKmagazin ECM Guide
E-Doc eGovernment Computing
Elektronische Steuerprüfung Information Week
IT-Business IT-Daily
IT Fokus KM World
Kommune21 MiD
MOS nfd
searchstorage.de silicon.de
Speicherguide Wissensmanagement
Google Werbung
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
Q&A zum PROJECT CONSULT Newsletter
(41) Kritik am Inhalt des Newsletters
(17) Erwähnung im Newsletter
(13) Werbung im Newsletter
(7) Produktempfehlung
(6) Adressaten für Anregungen und Kritik
(6) PDF-Format des Newsletters
(6) Desiderat Anwenderberichte
(5) CopyRight
(5) DTX Börsenindex
(4) Sponsoring und Neutralität
(4) Kostenpflichtiges E-Mail-Abonnement
(4) Der Newsletter auch in Englisch ?
(4) Reichweite des Newsletters
(4) Der Newsletter in Intranet & Web
(4) Beitragsangebote zum Newsletter
(3) Themenvorplanung
(3) Produktauswahl mittels Inhaltsverzeichnis ?
(2) Diskussionsforum
(2) Beiträge in Partnerpublikationen
(2) Verbände & Organisationen
(1) PROJECT CONSULT Selbstverständnis
Auszug aus dem Newsletter 20010329
Archiv
Zum PROJECT CONSULT Newsletter erreichen uns immer wieder ähnliche Fragen und Anmerkungen, die wir zusammenfassend beantworten wollen. Die Stellungnahmen (in kursiver Schrift) zum Newsletter erreichten uns in den letzten zwölf Monaten per E-Mail, Brief, Web oder im persönlichen Kontakt.
Die Ziffer in Klammern vor dem jeweiligen Themenblock gibt die Häufigkeit ähnlicher Anfragen und Bemerkungen wieder. Diese Häufigkeit bestimmt die Reihenfolge von Questions & Answers.
Top
(41) Kritik am Inhalt des Newsletters
„endlich mal einer, der kein Blatt vor den Mund nimmt“ / „ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe“ / „mangelnde Detailkenntnis unserer neuesten Produktversion“ / „Ihre Newsletterbeiträge haben mir sehr geholfen“ / „man merkt, daß hier Fachleute schreiben, und keine Journalisten“ / „im Moment müssen wir leider immer wieder Fehleinschätzungen in Ihrem Newsletter feststellen“ / „ich schätze Ihre Bemühungen, objektiv zu beurteilen, sehr hoch ein“ / „sehr nützlich für meine Diplomarbeit“ / “Sie haben in der Bewertung des DTX unser Unternehmen *** mit dem gleichnamigen amerikanischen Unternehmen *** unzulässig verwechselt“ / „nach wie vor bin ich ein Fan des PCNL“ / „erstaunlich, das uns jemand in Deutschland kennt, wir haben doch noch nicht einmal unser Büro eröffnet“ / „ich finde es gar nicht gut, wenn Sie Interna so verbreiten“ / „Literaturempfehlung zu dieser Vorlesung: PROJECT CONSULT Newsletter Archiv “ / „Grundsätzlich halte ich es für keine sehr gute Idee, technisch fundierte Analysen mit Börsenbetrachtungen zu vermischen“ / „endlich einmal echte Hintergrundinformationen“ / „werde bei dem Artikel wieder gern auch auf den Newsletter zurückgreifen“ / „ungerechte Wertung“ / „Vielen Dank für Ihre Kommentierung, auch wenn sie hart war“ / „sehr informativ !“
Bisher überwiegt deutlich die positive Kritik, lediglich der eine oder andere Anbieter beschwert sich gelegentlich. Einige fassen es auch positiv auf wie z.B.
„wir sollten uns mal auf der Cebit zusammensetzen, damit Ihre Berater endlich die neuen Informationen aufnehmen können“, „ich habe leider den Zynismus als solchen nicht erkannt, mein Fehler - vielleicht habe ich den Inhalt zu ernst genommen“, „wir würden Ihnen gern eine Produktvorführung in Ihrem Hause anbieten, damit der nächste Kommentar vielleicht etwas positiver ausfällt“. Andere Anbieter freuen sich über die Kommentare: „dieses Anwendungsgebiet für *** hatten wir selbst noch nicht gesehen“, „ich würde gerne den Dialog eröffnen“, „das eigene marketing-schoengerede ging mir fast schon selbst auf den senkel – danke für die offenen worte“.
Wir können und wollen es nicht jedem recht machen. Wir bemühen uns, jede Wertung möglichst objektiv und nachvollziehbar zu treffen. Die Kommentare und die Rubrik „in der Diskussion“ sind eines der Alleinstellungsmerkmale des PROJECT CONSULT Newsletters.
Der Newsletter ist kritikfähig, jedoch nicht beeinflußbar.
Top
(17) Erwähnung im Newsletter
„Wie findet mein Produkt Berücksichtigung im Newsletter ?“ / „Wie bekomme ich eine Success Story in den Newsletter ?“ / „zum dritten Mal in Folge wurde unser Produkt nicht im Newsletter behandelt“ / „Warum wurde unsere Pressemitteilung nicht berücksichtigt ?“
Die Auswahl der kommentierten Beiträge in der Rubrik „Unternehmen & Produkte“ treffen die Berater entsprechend ihren Interessen und Schwerpunkten in der Projektarbeit. Nur Nachrichten, die uns für die Weiterentwicklung des DRT-Marktes von Interesse erscheinen, werden berücksichtigt. Nachrichten, die nicht kommentiert werden, uns aber erwähnenswert erscheinen, finden ihren Platz in der Rubrik „Marlene`s WebLinks“. Hier entscheidet die Redaktion, welche Nachricht aufgenommen wird.
Top
(13) Werbung im Newsletter
„Kann ich eine Anzeige im Newsletter schalten ?“ / „Gibt es eine Annoncen-Preisliste ?“
Es gibt grundsätzlich keine Annoncen oder andere Werbung im Newsletter, dies ist das Metier von Branchen-Publikationen wie BIT, Computer Partner, Computer Woche, Computer Zeitung, DIP Sourcebook, Doculine, DoQ, eBanker, e-Doc, Electronic Office, Groupware-Magazin, Info21, Password, Wissensmanagement und anderen. Der Newsletter ist ebenso wie die Beratungsleistungen der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung herstellerunabhängig und produktneutral.
Links
Top
(7) Produktempfehlung
„geben Sie uns doch noch ein paar technische Details zu dem Produkt von ***“ / „warum sind denn keine funktionalen Merkmale in der Produktübersicht aufgelistet ?“ / „Wir wollen uns kurzfristig für ein Content-Management-System entscheiden, welche drei Produkte aus Ihrem Januar-Newsletter kommen denn am ehesten in Frage ?“
PROJECT CONSULT verdient ihr Geld als Unternehmensberatung. Auskünfte ohne konkretes Wissen über Zielsetzung, Anwendungsgebiet, Infrastruktur, organisatorischen Hintergrund, funktionale Anforderungen etc. geben wir nicht. Solche schnellen telefonischen, möglichst auch noch kostenfreien „Expertisen“, dienen weder dem Anwender noch werden sie dem Leistungsspektrum der Anbieter und Systemintegratoren gerecht. Gern bieten wir Interessenten Workshops oder Vorstudien an, um die Grundvoraussetzungen für den Einsatz geeigneter Document Related Technologies zu klären.
Fachberatung
Top
(6) Adressaten für Anregungen und Kritik
„Wie wird man bei Ihnen seine Kritik los ?“ / „Ist In der Diskussion ernst gemeint, kann ich mich beteiligen ?“ / „Man liest so gar nichts in der Presse und auch nicht im PC-Newsletter darüber“
Einfach eine E-Mail mit Angabe des Artikelbeitrages und der Newsletterausgabe mit der Kritik an die Newsletter-Redaktion. Sachliche Fehler berichtigen wir in der jeweils folgenden Newsletterausgabe. Fachliche Beiträge als Kommentar oder Ergänzung zu Themen im Newsletter drucken wir auch gern als Leserbrief ab. Hier behält sich jedoch die Redaktion Auswahl und Kürzungen vor.
Newsletter- Redaktion
Top
(6) PDF-Format des Newsletters
„Warum erscheint der Newsletter im PDF-Format ?“ / „Der Newsletter sollte besser Internet-gerecht als HTML erscheinen“ / „Das Spaltenformat des Newsletters ist am Bildschirm schlecht lesbar“ / „Zuviel Scrollen und Blättern !“
Der Newsletter ist in der Regel zwischen 12 und 24 Seiten lang – dies liest sich von der Menge her bereits schlecht am Bildschirm und die meisten Leser drucken ihn für unterwegs, Lektüre zu Hause oder zwischendurch bei der Arbeit aus. Der Newsletter ist für ein Print-Format designed und hat wie Printmedien aus Copyright- und Urheberrechtsschutz-Gründen auch eine ISSN. Auf Partner-Websites werden die älteren Ausgaben des Newsletters zum Teil auch in anderen Formaten angeboten. Im Rahmen der Planungen für den Relaunch der PROJECT CONSULT Website wird sich auch zukünftig das Format des Newsletters ändern.
Newsletter-Archiv
Top
(6) Desiderat Anwenderberichte
„Warum gibt es so wenig Anwenderberichte im Newsletter ? / „Zu viel Trends und Produkte, zu wenig Beispiele von Anwendern !“
Schwerpunkt des Newsletters sind Neuheiten und Trends. Der Newsletter steht außerdem nicht in Konkurrenz zu anderen Fachpublikationen der Branche, die vielfach Anwenderberichte und „Success Stories“ bringen, sondern ergänzt diese. Anwenderberichte finden Sie z.B. in der BIT, DoQ, Info21 oder Wissensmanagement. Aus dem PROJECT-CONSULT-Kundenkreis werden gelegentlich Anwenderberichte veröffentlicht, die bereits andern Ortes erschienen sind.
Links
Top
(5) CopyRight
„Kann ich den Newsletter an Kollegen/im Hause/an Kunden weitergeben ?“ / „Ich habe den Newsletter immer so bestellt und die neuen Regelungen zur Weitergabe interessieren mich nicht“
Für die Nutzung und Weitergabe gibt es klare Regelungen und entsprechende Optionen in unserem Bestellformular (siehe vorletzte Seite des jeweiligen Newsletter). Diese sind auch nicht neu, das einfache Abonnement war schon immer ein persönliches Abonnement. Wenn es bei der Weitergabe um zwei, drei Kollegen im persönlichen Umfeld geht, haben wir nichts dagegen. Uns kommt aber hier-und-da zur Kenntnis, daß Bezieher eines Einzelabonnements den Newsletter einfach über einen Mailverteiler weiterleiten – nicht nur im Hause, sondern auch an Außenstehende oder in einem Fall sogar einmal als „Kundenservice“. Dies ist wie bei jeder anderen Publikation nicht zulässig, hier gelten Presse-, CopyRight- und Urheberrecht.
Rechtshinweis
Wir müssen leider von einer großen Dunkelziffer von „Schwarzkopien“ ausgehen. PROJECT CONSULT kann hier nur an die Fairneß der Newsletter-Empfänger appellieren und für den gelegentlichen Leser auf das mit „Verspätung“ erscheinende öffentliche Angebot im Web verweisen.
Newsletter-Archiv
Top
(5) DTX Börsenindex
„Warum machen Sie einen eigenen Börsenindex, es gibt doch schon andere ?!“ / „ich erlaube mir, sie darauf hinzuweisen, daß die von ihnen per DTX "beobachtete" Aktie der Firma *** gesplittet wurde ... Grundsätzlich halte ich es für keine sehr gute Idee, technisch fundierte Analysen mit Börsenbetrachtungen zu vermischen“ / “Sie haben in der Bewertung des DTX unser Unternehmen *** mit dem gleichnamigen amerikanischen Unternehmen *** unzulässig verwechselt“ / „In manchem Newsletter fehlt der DTX !“
Die Börsenindizes zur DRT-Branche in anderen Fachzeitschriften sind größtenteils zeitlich später als der DTX von PROJECT CONSULT entstanden. PROJECT CONSULT geht es mit dem DTX auch nicht um die kurzfristigen Kursschwankungen an der Börse, sondern um die internationalen Trends (z.B. durch Kombination verschiedener Börsen). Wesentliches Unterscheidungsmerkmal ist außerdem die Bewertung des Produktpotentials (soweit es PROJECT CONSULT bekannt ist), das sich häufig von den irrationalen Schwankungen der Börsenkurse unterscheidet. Der DTX erscheint übrigens nur einmal im Monat. Werden zwei Newsletter in einem Monat erstellt, findet sich der DTX in der zweiten Ausgabe gegen Monatsende.
Top
(4) Sponsoring und Neutralität
„Wer sponsort den Newsletter ?“ / „Welche Anbieter finanzieren eigentlich die Berichterstattung ?“
Eindeutige Antwort:
ausschließlich PROJECT CONSULT selbst.
Ein Sponsoring durch Anbieter wird von PROJECT CONSULT als unseriös betrachtet und ist grundsätzlich ausgeschlossen.
Top
(4) Kostenpflichtiges E-Mail-Abonnement
„Warum kostet der Newsletter Geld, andere Newsletter im Internet sind doch kostenlos ?“
Die Bezugsgebühren decken die Verteilungs- und Verwaltungskosten des Newsletters ab. Andere, unentgeltliche Newsletter werden meistens von Herstellern, Verbänden, Portal-/Suchmaschinenanbietern oder Zeitschriften gesponsert oder vom Herausgeber als Eigenwerbung benutzt. Im Gegensatz zum PROJECT CONSULT Newsletter enthalten sie häufiger ungefilterte Informationen auf Basis der Pressemitteilungen der Anbieter. Der PROJECT CONSULT Newsletter wird dagegen eigenständig recherchiert. Eigenwerbung von PROJECT CONSULT findet in der Rubrik „PROJECT CONSULT News“ statt, die wir nach unserer Meinung angemessen kurz fassen (Ausnahme – dieser Beitrag ...). Die Erarbeitung und Recherche durch Berater und Redaktion sowie die damit verbundene Qualität kostet halt etwas Geld. Im übrigen geht auch der Trend im Internet dahin, daß guter Content nur gegen Gebühr zu haben ist.
Bestellung
Top
(4) Der Newsletter auch in Englisch ?
„Gibt es den Newsletter auch in Englisch ?“ / „Please mail the current issue in English“ / „Can you at least provide abstracts in English ?
Die PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH führt nur Projekte für Anwender im deutschsprachigen Raum durch. Der Newsletter konzentriert sich daher auch auf den deutschsprachigen Raum. Die PROJECT CONSULT International Ltd., London, erwägt, zukünftig den Newsletter zu übersetzen und durch weitere internationale Informationen zu ergänzen. Dies ist jedoch erst vertretbar, wenn sich mehrere hundert Abonnenten finden. Marktübersichten und Zusammenfassungen zu bestimmten Themen erstellt PROJECT CONSULT International Ltd. individuell im Kundenauftrag.
Top
(4) Reichweite des Newsletters
„Wie viele Leser hat eigentlich der Newsletter ?“
Die Reichweite ist von Ausgabe zu Ausgabe verschieden. Rund 850 Empfänger bei Abonnenten, Kunden, Redaktionen, Journalisten und Partnern erhalten regelmäßig jede Ausgabe per E-Mail am Erscheinungstag. Hinzu kommen sich verändernde „Newsletter-Abonnenten-Akquise“-Verteiler, die je Ausgabe und Anlaß zwischen 200 und 900 Adressaten haben. Die mit „14-Tagen-Verspätung“ (siehe die Copyrightbestimmungen) auf verschiedenen Partner-Websites bereitgestellten vorangegangenen Newsletter-Ausgaben finden monatlich ca. weitere 400 Leser (die zusammengerechnete Summe von durchschnittlich über 38.000 „Hits“ pro Monat über alle Webpages mit dem Newsletter halten wir als Maßstab für unrealistisch. Wir berücksichtigen nur zusammenhängenden „Visits“ mit Aufruf mehrerer Seiten und längerer Verweildauer). Die Verbreitung „schwarzer Kopien“ dürfte nochmals eine ähnliche Größenordnung haben, so daß jede Ausgabe des Newsletters ca. 2000 Leser erreicht.
Top
(4) Der Newsletter in Intranet & Web
„Kann ich den Newsletter in mein Intranet einstellen ?“ / „Dürfen wir den Newsletter auf unserer Website veröffentlichen ?“
Zur Bereitstellung für eine geschlossene Benutzergemeinschaft in einem Unternehmens-Intranet gibt es die Möglichkeit einer „5er-Lizenz“ (siehe unser Bestellformular). Für öffentlich zugängliche Websites besteht die Möglichkeit des Abschlusses eines „WebSite-Partner“-Vertrages mit gesonderten Konditionen. Auf öffentlichen Websites dürfen die Newsletter jedoch erst 14 Tage nach Erscheinungsdatum zugänglich gemacht werden (siehe unsere Copyrightbestimmungen auf der letzten Seite).
News/Bestellung
Presse/Autorenrechte
Top
(4) Beitragsangebote zum Newsletter
„Ich würde gern selbst Beiträge zum Newsletter beisteuern“/ „ist die Aufforderung für Beiträge ernst gemeint ?“ / „habt ihr Interesse, daß ich auch ab und zu einen Beitrag leiste oder könnte dies ein Problem sein wegen der Konkurrenzsituation (sind wir denn Konkurrenten ?) ?“
Vielen Dank für die Angebote. Wir freuen uns über Beiträge, wenn sie denn produkt- und herstellerneutral bleiben. Wir berücksichtigen nur Beiträge, die von besonderer Bedeutung für die Entwicklung der DRT-Branche und ihres Umfelds sind, in unser „Newsletter-Format“ der Rubriken „Gastbeitrag“ und „Leserbrief“ passen und den Rahmen des Newsletters nicht sprengen. Die Auswahl behält sich die Redaktion vor.
Redaktion
Top
(3) Themenvorplanung
„Wann kommt nun endlich der Beitrag zu Rechtsfragen in Italien ?“ / „Können Sie nicht mal etwas zum Normentwurf 14589 schreiben ?“
Für die Rubriken „Normen & Standards“ und „Recht & Gesetz“ gibt es wie für die meisten aktuellen Themenbereiche des Newsletters keinen Redaktionsplan. Im Rahmen unseres Beratungsangebotes können wir individuelle Studien oder Kurzberichte anfertigen.
Top
(3) Produktauswahl mittels Inhaltsverzeichnis ?
„Für eine Produktauswahl reicht es doch schon das Jahresinhaltsverzeichnis Ihres Newsletters auszuzählen“
Diese Annahme ist falsch und gefährlich. Die mehrfache Behandlung bestimmter Unternehmen oder Produkte durch unsere Berater hat nichts damit zu tun, daß diese Produkte für ein bestimmtes Anwendungsszenario geeignet sind, sondern eher damit, daß manche Unternehmen eben mehr interessante Neuheiten produzieren oder wir uns im Rahmen von Projekten mit Ihnen häufiger beschäftigen.
Newsletter_Inhaltsverzeichnis
Top
(2) Diskussionsforum
„Warum gibt es kein elektronisches Forum zum Newsletter ?“
Gute Idee. Die Menge des Feedback hat uns veranlaßt, beim geplanten Relaunch unserer Website ein Forum vorzusehen. Bis dahin empfehlen wir das Forum auf DoQ.de, in dem Sie auch Beiträge zu PROJECT CONSULT Artikeln und zum Newsletter „posten“ können – schnelle Beantwortung garantiert.
Regeln
Top
(2) Beiträge in Partnerpublikationen
„Viele Artikel und Nachrichten finde ich auch auf Websites von Zeitschriften, wer war denn zuerst da ?“
Der PROJECT CONSULT Newsletter geht an rund 180 Journalisten, Redaktionen und Pressestellen, die dem Newsletter zum Teil partnerschaftlich verbunden sind. Inhalte aus dem Newsletter finden so sowohl in Print- als auch in Internet-Medien ihren Niederschlag. Bei einigen Websites sind die Beiträge von PROJECT CONSULT entsprechend eigenständig ausgewiesen, siehe z.B. BIT-Verlag.de, DoQ.de oder Electronic-Office.de.
Webpartner
Top
(2) Verbände & Organisationen
„Warum taucht die AIIM häufig auf und der VOI eher selten ?“
Der Informationsfluß zwischen AIIM und PROJECT CONSULT ist auf Grund der Position von Dr. Ulrich Kampffmeyer als Member of the Board of Directors und Vice-Chair der AIIM Europe einfach besser als zwischen VOI und PROJECT CONSULT, da PROJECT CONSULT kein VOI-Mitglied ist. Im übrigen sind wir der Meinung, daß der VOI in der Berichterstattung adäquat berücksichtigt wird.
AIIM
VOI
BITKOM
Mitgliedschaft
Top
(1) PROJECT CONSULT Selbstverständnis
„Sind Sie eigentlich eine Beratung oder eine Presseagentur ?“
Die PROJECT CONSULT Unternehmensberatung ist eine produkt- und herstellerunabhängige Management-, Organisations-, Technologie- und Unternehmensberatung im Marktsegment DRT Document Related Technologies. Wir beraten Anwender bei IT-Strategie, Konzeption von DRT-Lösungen, Produktauswahl, Einführung und Abnahme. Wir bieten die Erstellung von Fachkonzepten, Studien und Verfahrensdokumentationen an. Wir führen Projekte im Auftrag unserer Kunden durch und bieten Weiterbildungs-, Projektmanagement- und Coaching-Leistungen an.
Mit unseren Newsletter, Publikationen und Pressebeiträgen positioniert sich PROJECT CONSULT als qualifizierte, spezialisierte und führende Unternehmensberatung im DRT-Markt.
Wer Knowledge Management ernst nimmt, muß auch Knowledge Sharing betreiben. Nur wer Wissen weitergibt, kann auch erwarten, daß er selbst Wissen, Information und Vertrauen zurückerhält. Der Newsletter ist so auch eine gemeinsame Knowledge Base von Kunden und Partnern. Er ist kein Selbstzweck und kein Substitut für Hauszeitschriften, wie sie von anderen Beratungen herausgegeben werden. Er ist auch kein schriftlicher Beratungsservice wie er bei anderen großen Unternehmensberatungen und Marktanalyse-Unternehmen bezogen werden kann. Der PROJECT CONSULT Newsletter hat ein eigenständiges Profil in der Informationslandschaft in Deutschland (ob in dieser speziellen Form einmalig, können wir allerdings nicht sagen). Die meisten der Beiträge entstehen durch unsere Projektarbeit und durch die ständige Beobachtung des Marktes. Entscheidungen von Anwendern für DRT-Lösungen haben Langzeitwirkung. Daten, Information und Wissen müssen langfristig erschließbar und verfügbar sein. Deshalb ist es wichtig, nicht nur die Funktionalität von Produkten, sondern die Entwicklung des Marktes als Ganzes zu betrachten. Dies ist unser Anspruch als Unternehmensberatung an den Newsletter.
Leistungen
... weitere Anregungen, Fragen und Kritik sind willkommen ! Herzlichen Dank für das Interesse am Newsletter !
Redaktion

Top
Seitentitel: Newsletter_Q&A, Zitierung: http://www.pc.qumram-demo.ch/portal.asp?SR=222
Zuletzt aktualisiert am: 8.12.2001
CopyRight © 1992-2012 PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
20251 Hamburg, Breitenfelder Str. 17, Tel.: +49-40-46076220, E-Mail, Rechtshinweis
Optimiert für MS Explorer 5.x, 6.x, 1024x768 Pixel, Cookies(on), JavaScript(on)
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
News
  Newsletter
  Newsletter Inhaltsverzeichnis
  Newsletter PDF-Ausgaben
  Newsletter Portal
  Newsletter Probeabo
  Branchen-News
  In der Diskussion
  Zitate
  Veranstaltungen
  Termine
Wissen
  Was ist...
  Archiv
  Artikel
  Pressespiegel
  Bücher
  Studien
  Literatur
  Standards
  Code of Practice
  Rechtsfragen
  Links
  Download
Markt
  Kategorie
  Alle
  PLZ
  Marktübersichten
  Produktvergleich
  Eintrag
  Regeln
Foren
  CDIA+ Forum
  CMS-Forum
  DMS-Forum
  ECMguide
  Speicherguide
  XING-Forum
Spezial-Seiten
  CDIA+
  MoReq
Web Partner
AIIM Europe AIIM International
Benchpark BIT
BITKOM BrainGuide
Coextant CompetenceSite
CompTIA contentmanager.de
DLM-Network DMS Akademie
DMS Expo documanager.de
doxtop.com ECM WORLD
Electronic Office Elektronische Steuerprüfung
GDPdU-Portal GoodNews!
Kossow & Jeggle Results Open Directory Project
Optimila password
Plattform Wissensmanagement silicon.de
SoFind Wikipedia
Wissensmanagement XING
AMAZON
  Dokumenten-Technologien
  Dokumenten-Management
  E-Learning & E-Term
  Enterprise Content Management